Wasser-Analytik
Bei   der   Wasser-Analytik   sind   die   Verfahren   speziell   auf   die Analyse   von   Wasser   abgestimmt,   um die    Eigenschaften    des    Wassers    und    seine    Inhaltsstoffe    beschreiben    und    quantifizieren    zu können. Probenentnahme, Probenkonservierung Ziel: Repräsentative Probe →  z.B. Betriebszustand einer Anlage erfassen →  z.B. Fahnenbildung bei Flüssen berücksichtigen Entscheidung:    Einzelprobe   oder         Mischprobe Mischprobe - eine Probe, die in einem bestimmten Zeitraum kontinuierlich entnommen  wurde - oder eine Probe aus mehreren Einzelproben, die in einem bestimmten     Zeitraum genommen wurden Vorort-Messungen - Temperatur - immer vor Ort messen, da Änderungen beim Transport auftreten - pH - immer vor Ort messen, da Änderungen beim Transport auftreten - Sauerstoff - vor Ort messen oder fixieren (siehe Sauerstoff-Bestimmung) (Leitfähigkeit)       - Messung vor Ort wegen der einfachen Bestimmung sinnvoll Probenentnahme für Gas-Analytik, K B8,2 , auch pH (falls Vorort-Messung nicht möglich) →  Probenentnahme ohne Luftkontakt !! →  Keine Saugpumpen verwenden sondern Druckpumpen →  Gefäße blasenfrei verschließen →  Kühl transportieren Probenentnahme für die Bakteriologie →  Verwendung steriler Probenahmeflaschen →  Abflammen von Probenahmehähnen Proben   immer   möglichst   gleich   analysieren.   Bleiben   Proben   stehen,   dann   in   den   Kühlschrank, manchmal    müssen    Konservierungsmethoden    angewendet    werden,    damit    durch    biologische Prozesse keine Veränderungen in der Zusammensetzung der Probe auftreten. Proben-Vorbereitung Vor der Analyse muss entschieden werden, was analysiert werden soll: →  die Summe der Stoffe T otal“ ( T OC, T IC) →  die gelösten Stoffe D issolved“ ( D OC, D OX, D OCl) Will   man   nur   die   gelösten   Stoffe   analysieren,   ist   eine   Filtration   über   Membranfilter   0,45   µm notwendig. Bei    photometrischer   Analytik    dürfen    keine   Trübstoffe    vorhanden    sein,    daher    wird    auch    hier vorher filtriert. Bei   Spurenanalytik   muss   ein   Anreicherungsverfahren   (z.B.   E xtraktion,   A dsorption)   durchgeführt werden ( E OX, A OX).
Probenentnahme und Probenvorbereitung